ABOUT

Nationalmannschaft

© Christian Wüthrich

Die Schweizer Nationalmannschaft

Die Schweizer Drachenboot-Nationalmannschaft setzt sich aus Paddlerinnen und Paddlern der Mitgliedervereine des SDBV zusammen. 

Die Nationalmannschaft vertritt die Schweiz an den jedes Jahr alternierend stattfindenden Europa- und Weltmeisterschaften des EDBF (European Dragon Boat Federation) respektive IDBF (International Dragon Boat Federation), so zuletzt 2017 an der Drachenboot-Weltmeisterschaft in China.

Der grösste Erfolg in der jüngeren Geschichte konnte an der Weltmeisterschaft 2015 in Kanada mit dem Gewinn zweier Bronzemedaillen erzielt werden. 


Auch an der letzten Weltmeisterschaft 2017 in China konnte die Schweizer Nationalmannschaft am wohl grössten Drachenboot-Anlass der letzten Jahrzehnte mit einem 5. und einem 6. Platz auf sich aufmerksam machen. Dabei konnten nicht nur Länder wie Grossbritannien oder Indien, sondern auch traditionelle Drachenboot-Nationen wie Singapur und Hongkong geschlagen werden. 

Nach der erfolgreichen Europameisterschaft 2018 in Brandenburg an der Havel, Deutschland, befinden sich die Schweizer Paddlerinnen und -paddler in der intensiven Vorbereitung auf den IDBF World Cup, der vom 16. bis 21. Oktober 2018 in Chongqing, China, stattfindet wird. Der IDBF World Cup findet alle zwei Jahre an einem anderen Ort in China, dem Mutterland des Drachenbootsports, statt. Da nur die zwölf besten Nationen der Welt an diesem Event teilnehmen dürfen, gilt der IDBF World Cup als das Nonplusultra im Drachenbootsport. Die Schweiz wurde unter anderem aufgrund ihres Abschneidens an der WM 2017 in China erstmalig an den World Cup eingeladen.

Unsere grössten Erfolge
 
 
Bisherige Meisterschaften
EDBF Europameisterschaft 2018

Brandenburg | Deutschland

Vom 22. bis 26. August 2018 wurde in Brandenburg an der Havel unweit der deutschen Hauptstadt Berlin die 13. EDBF Europameister-schaft ausgetragen. Die Schweiz konnte einmal mehr zeigen, dass sie zu den schnellsten Drachenboot-Nationen Europas gehört. Leider wurde die angestrebte Medaille verpasst. Die konstanten Top-Resultate mit einem 4. Platz (500m Premier Mixed), drei 5. Plätzen (200m Premier Mixed, 2000m Premier Mixed, 200m Premier Open) und einem 6. Platz (500m Premier Open) können sich allerdings durchaus sehen lassen.

EDBF Europameisterschaft 2016

Rom | Italien

Vom 28. bis 31. Juli 2016 wurde in Rom die 12. EDBF Europameisterschaft ausgetragen. Bei insgesamt 17 teilnehmenden Nationen erreichten die Schweiz zweimal den A-Final. Sowohl über die Renndistanz von 200 Meter als auch von 500 Meter klassierte sich das 10er Mixed Boot auf dem 4. Platz. Obwohl eine Medaille knapp verpasst wurde, ist dieses Ergebnis angesichts des äusserst starken Teilnehmerfelds als grosser Erfolg zu werten. So konnten mit Grossbritannien, Italien, Frankreich oder Russland einige namhafte Konkurrenten auf die Plätze verwiesen werden.

EDBF Europameisterchaft 2014

Racice | Tchechien

Vom 25. bis 28. Juli 2014 wurde in Racice, Tschechien, die 11. EDBF Europameisterschaft ausgetragen. Der vergrösserte Kader der Schweizer Nationalmannschaft war dabei in drei Kategorien (10er Mixed-, 10er Damen-, 10er Herren-Boot) über jeweils drei Distanzen (200m, 500m, 2000m) am Start und konnte zum Teil beachtliche Resultate erzielen. 

IDBF Weltmeisterschaft 2017

Kunming | China

Bei den vom 18. bis 23. Oktober 2017 in Kunming stattfindenden 13. IDBF Weltmeisterschaft handelte es sich um den mit Abstand grössten Drachenboot-Anlass in der jüngeren Geschichte. Nach einer pompösen Eröffnungsfeier wurden die Wettkämpfe von Tausenden an der Strecke und von Millionen Zuschauer am Fernsehen verfolgt. Auch sportlich fanden die Wettkämpfe auf allerhöchstem Niveau statt. Die Schweiz konnte dabei mithalten und erreichte einen 5. (10er Herren-Boot, 2000 Meter) und einen 6. Platz (10er Damen-Boot, 500m).

IDBF Weltmeisterschaft 2015

Welland | Kanada

Vom 19. bis 23. August 2015 fand in Welland die 12. IDBF Weltmeisterschaft statt. An den Wettkämpfen in der Nähe der weltberühmten Niagara-Fälle waren 18 Nationen am Start. Die Schweizer Delegation umfasste 29 Athletinnen und Athleten und war in drei Kategorien gemeldet. Das 10er Herren-Boot gewann dabei sowohl über 2000 Meter als auch über 500 Meter sensationell die Bronzemedaille.

IDBF Weltmeisterschaft 2013

Szeged | Ungarn

Im ungarischen Szeged fand vom 24. bis 28. Juli 2013 die 11. IDBF Weltmeisterschaft statt. Unter dem neuen Cheftrainer Dominik Mäder begann die Schweizer Nationalmannschaft das längerfristige Projekt "Kanada 2015". Auf dem Weg dorthin konnte die Schweiz u.a. mit einem gewonnenen B-Final wichtige Erfahrungen sammeln.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns via Email oder auf unseren Social Media-Kanälen.

© 2018 by SDBV

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon